Als Ortsgruppe Karlsruhe Land Süd sind wir (Rebekka, Finn, Maike, Tim) vergangenes Wochenende nach Heidelberg auf die Landesmitgliederversammlung der Grünen Jugend Baden-Württemberg gefahren. Insgesamt 150 Mitglieder der Grünen Jugend haben sich dort für ein gemeinsames Wochenende in der Freien Waldorfschule getroffen. Neben mehreren Workshops fanden Wahlen auf verschiedene Ämter statt: Es gab einen Beisitzer*innenplatz im Landesvorstand, die Zitro-Redaktion (Mitgliederzeitschrift), den Koordinationskreis Bildung und Delegierte für den Länderrat zu wählen. Außerdem wurden Anträge diskutiert und die Basismitglieder hatten die Möglichkeit, sich bei der politischen Aussprache zu beteiligen. Der Leitantrag „Weil’s sein muss – Klimaschutz in Baden-Württemberg“ wurde einstimmig von der Versammlung angenommen. Darin positioniert sich die Grüne Jugend Baden-Württemberg unter anderem für autofreie Innenstädte und einen deutschlandweiten Kohleausstieg bis 2025.

Unsere Landessprecher*innen Lea Elsemüller und Deniz Gedik

Im Rahmen verschiedener Workshops haben wir Themen von Verbandsentwicklung über die Rolle von Rechtsextremismus in der Umweltschutzbewegung bis hin zu feministischer Verkehrsplanung behandelt. Wusstet ihr zum Beispiel, was Schneeräumfahrzeuge mit Feminismus zu tun haben? Oder wie die Stadt Tübingen bis 2030 klimaneutral sein will?

Ein Highlight war die Podiumsdiskussion im Bürgerhaus Heidelberg am Samstagabend zum Thema „Von Heidelberg bis Brüssel – Klimaschutz auf allen Ebenen“ mit Franziska Brantner (MdB), Nese Erikli (MdL), Michael Bloss (MdEP) und Line Niedeggen (Fridays for Future Heidelberg). Dabei wurde klar: Klimaschutz muss auf allen Ebenen betrieben werden, von kommunaler bis internationaler Ebene! Wir als Ortsgruppe machen uns diesbezüglich für mehr Klimaschutz in den Gemeinden im südlichen Landkreis Karlsruhe stark. Vom Ausbau der Radwege und der öffentlichen Verkehrsmittel über Photovoltaikanlagen auf Dächern, der Verwendung von Recyclingpapier in öffentlichen Einrichtungen bis hin zu mehr Blühwiesen haben die Gemeinden selbst einen großen Spielraum, was Klimapolitik angeht!

Euer Team aus Ettlingen und Malsch: Tim, Finn, Rebekka, Maike (von links nach rechts)

Falls du auch Interesse am politischen Engagement innerhalb der Grünen Jugend hast, komm gerne bei unserem nächsten Treffen vorbei oder schreib uns eine Mail oder kontaktiere uns auf Social Media! Die nächste Landesmitgliederversammlung wird übrigens im Mai 2020 stattfinden 🙂

Bei der Begrüßungsveranstaltung in der Turnhalle

(Bilder von Elisabeth Pielhoff und Jonas Maier)